In Ulrichen zwei Waldabfahrten gemacht

Skitour in Mund

Lawinensprengung auf der Belalp

40cm Neuschnee👍 wieviel gibt es noch auf Morgen?

Schneeprofil

Gänderhorn 3293 m.ü.M. Ein super Tag

In meinem Leben war ich sicher schon 20 mal auf diesem Gipfel. 
Aber so gut wie heute war es noch nie.
Eine gute Spur am Gipfelhang, super Schnee zum Abfahren, geringe Lawinengefahr und mit einer tollen Gruppe unterwegs. Das ist für mich das Grösste.

Freeride Touren Weekend Belalp

An solchen Tagen ist skitouren auf der Belalp👍👍👍👍👍

Oldie Tour Goms

Tälschenhorn Abfahrt Chiental

Champagne - Powder Hohturli im Simplongebiet👍👍

Das Binntal den Seeländern gezeigt

Foggenhorn

Belgrat heute top‼️👍

Chastelhorn gad ga lüege ob noch alles io ist

Familien- Skitouren im Binn

Belalp pow again

Stockhorn

Chly Chastelhorn 2682 m.ü.M. ( leicht im Nebel )

Rettungseinsatz in der Nacht wie früher ohne Heli

Schneedecken Analyse

Tälschenhorn

Zum Bälerchrizji

Belalp Powder

Gandhorn

Binntal

Stenger Start in die Tourensaison

Fusshornbiwak Geisshorn 3700 m.ü.M.

Am 1. Advent im Biwak das wollte ich immer schon mal erleben 😉.
Top Verhältnisse 

Mit den Girls ga chlättru

Trümmelbach V

Der Schmelzwasserabfluss von Mönch und Jungfrau nordseitig mündet praktisch alles in den Trümmelbach.
Daher ist der Canyon nur November- Dezember ideal zu begehen.
Im Sommer ist der Wasserstand zu hoch.
Ein sehr eingeschnittener Canyon in dem man ohne Stirnlampe die eigene Hand vor Augen nicht sehen würde.
Ein einmaliges Erlebnis das man als Canyonist gemacht  haben muss.

El Cat bei Brontallo

Ein wirklich tolles Klettergebiet im Maggia Tal. Die Routen sind in dem mittleren Schwierigkeitsgrad, von 6a-7b und bis zu 40m lang.
Die Kletterei ist im  Herbst und Winter zu empfehlen, da im Sommer sicher zu heiss ist. 10.00 uhr bis 15.30 uhr Sonne.

Balladrum Tessin

Bramois

Warmer Herbst, zum Klettern gut

Ausbildung in der Bietschi Schlucht

Roti Flüh

Lumiei🇮🇹

Zemola🇮🇹💦

Canyoning Friaul🇮🇹

Klettern in der Region

10 Tage Sardinien

29.9.20 Nasenlöcher und Bietschtalschlucht kombiniert

Es gibt kein schlechtes Wetter nur Schlechte Kleidung.

27.9.20 Osogna integrale

Da der Neopren sowieso nass war, unternahmen wir noch eine zweite Tour 😉
Die Osogna zählt zu den längsten Canyoningtouren im Tessin.
7-9h rein fortbewegen im Wasser.
Es ist eine richtige Tour, wo man auch etwas müde sein darf hinterher.
Eine der besten Canyons die ich diese Saison geführt habe. 
Danke Beni auf ein ander Mal, wider obunüs 😉

26.9.20 Boggera Tessin

Das Wetter war richtig scheusslich in der Schweiz an diesem Wochenende.
Ausser im Tessin war eine Chance nicht in den Regen zu kommen.
Schneefallgrenze auf 1000m sinkend.
Was können wir für eine Tour machen war die Challange.
Den ganzen Keller technisches Material in den Bus und ab die Post.
Für alle Eventualitäten gerüstet sein war der Plan.
Da es richtig tief geschneit hat und an eine höher gelegene Klettertour nicht zu denken war, entschieden wir uns für  ein  Canyioning in der Boggera
Eine Schlucht die alles zu bieten hat.
War super und 17 Grad warm.

21.9.20 Zwischbergen „gad ga lüege ob nu alles io isch“😉

20.9.20 Zwischbergen again🤟

19.9.20 Nasenlöcher im Bietschtal

Die Nasenlöcher sind zwei Tunnels in einer Felswand aus denen Wasser fliesst.
Die Löcher sind durch einen alpinen Weg und Kraxelei zu erreichen.
Am tiefsten Punkt in der Höhle befindet sich ein kleiner See.
Als das Wasser im Ort Leiggern versiegte und durch die Nasenlöcher ins Bietschtal abfloss, versuchte man den See abzudichten damit die Wasserversorgung des Ortes wieder sichergestellt war. 
Was aber nicht gelang.
Überbleibsel des Abdichtungsversuches sind noch deutlich zu erkennen.
Bis heute fliesst das Wasser über den unterirdischen Tunnel ab und bildet ein atemberaubendes Naturschauspiel.
Eine eindrucksvolle Tour die man gemacht haben muss.

18.9.20 Wi vom Fass Klettertour am Wiwannihorn

15/16.9.20 Stockhorn die 5 Türme

Das Stockhorn im Baltschiedertal ist eine der besten Klettertouren  in unserer Region.
Der Felsen ist sehr kompakt und äusserst griffig.
Der 4 Turm bildet die Schlüsselstelle.
Gesichert mit Borhacken muss man dennoch die  geforderte Kletterschwierigkeit gut beherrschen.
3m über dem Hacken sich sicher fortbewegen  können ist wichtig .

14.9.20 umgedreht am Obergabelhorn wegen Hexenschuss

12.9.20 Zwischbergen eventuell die letzten Runden diese Saison❓❓

9.9.20 -11.9.20 Grimsel - Oberaarhorn -Finsteraar- Fieschertal

8.9.20 Blanchet Grat Lötschentaler Breithorn

Der Blanchet Grat ist eine sehr wilde Tour in bestem  Fels.
Weil es so abgelegen  ist und relativ anspruchsvoll, ist man zu 90% alleine unterwegs.

In den letzten Jahren habe ich festgestellt, dass die Kunden weg wollen vom Massentourismus.
Man sucht sich Routen und Berge, an denen man sich nicht zwischen anderen Bergsteigern durchquetschen muss.
Es wird akzeptiert das am Montag im Büro die Arbeitskollegen, mit dem Erlebnis von dem man erzählt, nichts anfangen können.
Vor 10 Jahren war das komplett gegenteilig.